Online und Mobile Banking

20.04.2013

Obwohl es durchaus für viele Menschen besonders bei Geldgeschäften durchaus seinen Reiz hat, persönlichen Service in Anspruch zu nehmen, erfreut sich das Online und Mobile Banking zunehmender Beliebtheit. Nahezu jeder zweite Bankkunde nutzt es mittlerweile. Damit haben sich die Nutzerzahlen laut verschiedener statistischer Auswertungen in den letzten 10 Jahren verdoppelt.

Flexibilität mit Sicherheit? - Darauf sollten Sie beim Online Banking achten

Wartezeiten, lange Anfahrtswege und Öffnungszeiten entfallen beim Online und Mobile Banking. Dies sorgt für ein wesentlich höheres Maß an Flexibilität. Bedenken, dass die Dienstleistungen in der Filiale wesentlich sicherer sind als online, sind trotz durchdachter Banking-Software sowie PIN-TAN-Verfahren durchaus berechtigt.

Beim unvorsichtigen Umgang mit den eigenen Zugangsdaten oder einer vergessenen Abmeldung an einem öffentlichen Computer können auch die besten Sicherheitssysteme kaum etwas gegen Betrug, Missbrauch und Diebstahl ausrichten. Aufmerksame Online Banking und Mobile Banking Benutzer laufen statistisch gesehen jedoch kaum Gefahr, bei der Online-Verwaltung von:

  • Überweisungen,
  • Daueraufträgen,
  • Kreditkarten,
  • Depots und Tagesgeldkonten

ihr Geld zu riskieren. Im Gegenteil. Der flexible, ständige Zugriff auf Tagesgeldkonten und Depots ermöglicht es, sein Vermögen bei Zinsveränderungen auch kurzfristig umzubuchen. Weiterhin sind Online-Überweisungen im Gegensatz zu Papierüberweisungen kostenfrei und schnell getätigt, sodass beispielsweise Skonto-Rabatte bequem von Zuhause aus in Anspruch genommen werden können. In der Regel sind die Online-Dienstleistungen mit weniger Kosten verbunden als Filialdienstleistungen.

Ihr Handy als Sicherheit im Online und Mobile Banking

Auch wenn das PIN-TAN-Verfahren mit Papier-TAN-Liste als grundsätzlich sicher gilt, birgt es dennoch das Risiko umgangen zu werden. Denn sobald die PIN und die TAN in Papierform in die falschen Hände gelangen, können sie ohne Probleme verwendet werden. Um dieser Gefahr vorzubeugen, bieten die meisten Banken derzeit die TAN-Generierung per Handy an. Dabei wird beispielsweise zur Bestätigung und Auslösung einer Überweisung eine TAN an das persönliche Handy des Kontoinhabers gesandt. Dies stellt im Regelfall sicher, dass nur der berechtigte Kontoinhaber die Online Banking Dienstleistungen in Anspruch nehmen kann.

Mehr:
Voraussetzungen | Kosten | Einlagensicherung | Girokonto | Tagesgeldkonto | Festgeldkonto | P Konto | Guthabenkonto | Sparkonto