Konto eröffnen

Konto eröffnen

Unser Testsieger:

Diba Girokonto
  • Kostenlose Kontoführung
  • Kostenlose Girocard und VISA Card
  • Besonders günstiger Dispokredit

Bankkonten sind ein fester Bestandteil des Lebens geworden. So kommt jeder, spätestens bei Aufnahme einer Arbeit, in die Situation, ein Konto eröffnen zu müssen. Doch auch im weiteren Leben müssen Sie hin und wieder ein Konto eröffnen. Sei es ein einfaches Girokonto zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs, ein Konto zur Vermögensbildung oder eines zur gewinnbringenden Geldanlage, im Prinzip gelten bei allen Konten die gleichen Grundbedingungen.

Für einige Anlagekonten sind zudem weitere Voraussetzungen wie die Einzahlung eines Mindestbetrages zu erfüllen. Besondere Bedingungen können bei der Eröffnung eines Girokontos gelten, sofern Sie überschuldet sind und ein negativer Schufa-Eintrag vorliegt. Doch selbst dann können Sie statt dem herkömmlichen Girokonto ein Guthabenkonto oder ein P Konto eröffnen.

Voraussetzungen zur Kontoeröffnung

Grundsätzlich sind alle volljährigen und geschäftsfähigen Personen berechtigt, ein Konto eröffnen. Bei Minderjährigen gelten Sonderregelungen. Je nach Art des Vertrages müssen Sie neben den Grundvoraussetzungen weitere erfüllen, um ein Konto eröffnen zu können.

Kosten und Gebühren

Für einige Konten berechnet Ihnen das Kreditinstitut Gebühren. Informieren Sie sich, bevor Sie ein Konto eröffnen, mit welchen Kosten Sie unter Umständen rechnen müssen und wann keine Gebühren erhoben werden dürfen.

Einlagensicherung

Bei deutschen Banken ist Ihr Vermögen durch eine gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Diese gilt allerdings nur bis zu einer gewissen Höchstgrenze. Einige Banken treffen zusätzlich freiwillige Maßnahmen, um auch höhere Guthaben Ihrer Kunden vor einem Verlust zu schützen.

Konten im Überblick

Girokonto

Ohne ein Girokonto können Sie nicht am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen. Das Girokonto bietet jedoch je nach Kreditinstitut weitere Annehmlichkeiten, die Ihnen das Leben erleichtern. Informieren Sie sich, bevor Sie ein Konto eröffnen.

Tagesgeldkonto

Mit einem Tagesgeldkonto können Sie aufgrund einer verhältnismäßig guten Verzinsung Ihres Guthabens Erträge erzielen und bleiben dennoch flexibel, denn Sie können jederzeit über Ihr Geld verfügen.

Festgeldkonto

Das Festgeldkonto dient der befristeten Geldanlage. Möchten Sie eine bestimmte Summe für einen festen Zeitraum sicher und gewinnbringend anlegen, können Sie ein solches Konto eröffnen.

P Konto

Ein P Konto gibt Ihnen Sicherheit bei Überschuldung, denn auch bei einer Pfändung wird Ihr Girokonto nicht gesperrt. Erwarten Sie eine solche, informieren Sie sich rechtzeitig, wie Sie ein P Konto eröffnen.

Guthabenkonto

Beim Guthabenkonto handelt es sich um ein Girokonto mit gewissen Einschränkungen, denn Sie können nur im Rahmen Ihres Guthabens handeln. Bei einem negativen Schufa-Eintrag ist das Guthabenkonto die Alternative zum herkömmlichen Girokonto.

Sparkonto

Möchten Sie je nach Bedarf kleinere Summen gewinnbringend und ohne ein Risiko einzugehen beiseitelegen, kann das Sparkonto die richtige Wahl für Sie sein. Sie erhalten Zinsen auf Ihr Guthaben und bleiben, je nach Vertrag, recht flexibel.

News